Schritt 1: Kategorie / typ

Was trifft eher zu?

Kapitalschutz-Zertifikate
Der Schutz des eingesetzten Kapitals ist mir wichtig, zusätzlich möchte ich von der Chance auf steigende Kurse profitieren.
Teilschutz-Zertifikate (Bonus-Zertifikate und Aktienanleihen)
Höhere Gewinnchancen sind für mich wichtig, dafür nehme ich etwas Risiko in Kauf.

Schritt 2: Kapitalschutz

Wenn der Kurs des Basiswerts fällt …

… wie viel Sicherheit erwarte ich?

100 % Kapitalschutz
Zum Schutz des gesamten eingesetzten Kapitals akzeptiere ich niedrigere Ertragschancen oder eine etwas längere Laufzeit.
90 – 99 % Kapitalschutz
Für höhere Ertragschancen oder kürzere Laufzeit bin ich bereit ein etwas höheres Risiko in Kauf zu nehmen.

Schritt 3: Renditechance

Wenn der Kurs des Basiswerts steigt …

… welche Renditechance ist gewünscht?

Kuponorientiert
Ein vorab definierter Auszahlungsbetrag ist mir wichtig, unabhängig davon, ob der Kurs des Basiswertes nur wenig oder stark steigt.
Wachstumsorientiert
Die Renditechance soll von der Kursentwicklung des Basiswertes abhängen - je stärker die Kurse steigen, desto höher die Rendite.

Schritt 2: Basiswert

Index oder Einzeltitel …

… worauf soll das Zertifikat basieren?

Indizes als Basiswert
Risikostreuung ist mir wichtig, daher setze ich auf breit gestreute Indizes mit moderaten Gewinnchancen (ca. 3 % - 6 % p.a. sind vorstellbar).
Einzeltitel als Basiswert
Ich setze lieber auf Einzeltitel. Damit nehme ich zwar mehr Risiko in Kauf, erhöhe aber meine Gewinnchancen (ca. 5 % - 10 % p.a. sind vorstellbar).

Schritt 3: SICHERHEITSPUFFER

Wenn der Kurs des Basiswerts fällt …

… wieviel Sicherheitspuffer ist gewünscht?

Großer Abstand zur Barriere
Ich möchte auch bei stärker fallenden Kursen durch einen Sicherheitspuffer geschützt sein. Dafür bin ich mit etwas weniger Ertrag zufrieden. Abstand zur Barriere > 35 %
Geringerer Abstand zur Barriere
Für die Chance auf eine höhere Rendite bin ich mit weniger Sicherheitspuffer bei fallenden Kursen einverstanden. Abstand zur Barriere < 35 %

Schritt 3: SICHERHEITSPUFFER

Wenn der Kurs des Basiswerts fällt …

… ist ein Sicherheitspuffer gewünscht?

Mit Barriere
Ich möchte auch bei stärker fallenden Kursen durch einen Sicherheitspuffer geschützt sein. Dafür bin ich mit etwas weniger Ertrag zufrieden.
Ohne Barriere
Für höhere Rendite verzichte ich auf einen Sicherheitspuffer bei fallenden Kursen.

Schritt 4: AUSZAHLUNG

Fixzinssatz oder Ertragschance am Laufzeitende …

… welches Auszahlungsprofil ist gewünscht?

Ertragschance am Laufzeitende
Ich bevorzuge eine höhere Ertragschance am Laufzeitende. Bei fallenden Kursen des Basiswerts auf bzw. unter die Barriere entfällt diese meistens.
Fixzinssatz
Ich möchte mit fixen Zinszahlungen planen. Bei fallenden Kursen des Basiswerts verringern diese potentielle Kapitalverluste.

Bitte beachten Sie: Teilschutz-Zertifikate ohne Barriere sind immer mit einem Fixzinssatz ausgestattet.

Informieren Sie sich in der Statusanzeige über den Fortschritt Ihrer Eingaben.
Wählen Sie Ihre passende Option und klicken Sie auf „Weiter“.
Wenn Sie weitere Informationen für Ihre Auswahl benötigen, klicken Sie hier…

So funktioniert’s!

Bitte berücksichtigen Sie die Informationen und rechtlichen Hinweise im Disclaimer.

So funktioniert’s!

Bitte berücksichtigen Sie die Informationen und rechtlichen Hinweise im Disclaimer.